Angebot für die Geschäftsführung und Praxisinhaber

In Ihrer Hand liegt eine große Verantwortung für viele Mitarbeiter und sie müssen viele Entscheidungen unter immensem ökonomischen Druck treffen, um Ihre Klinik "gesund" zu halten. Erreichen von Fallzahlen zur Qualitätssicherung, Dokumentationsflut für Zertifizierungen und den medizinischen Dienst, die Vorgabe für Bonuszahlungen  gehören zu Ihrem Alltag. Stellensteichung und niedrige Personalkosten mögen ökonomisch gut sein, führen aber zu einer erdrückenden Arbeitssituation der Mitarbeiter. Diese arbeiten dann wenig effizient und und es kommt zu Fehlern, die die Patientensicherheit gefährden kann.

 

Mitarbeiter müssen von der Krankenhausleitung als Kapital gesehen werden. Kündigt ein Angestellter, geht auch die Mühe der intensiven Einarbeitungszeit und ein Schatz an Erfahrungen und investierter Fortbildung verloren. Neue Mitarbeiter sind u.U. schwer zu bekommen. So sind Abteilungen unterbesetzt oder gebremst durch Einarbeitungen, was in jedem Fall ein Mangel an Effektivität bedeutet. Diese Mitarbeiter sind Ihr Aushängeschild, da sie in erster Linie für die Kommunikation nach außen sorgen: Kommunikation mit Patienten, den Angehörigen und Besuchern, aber auch in Gesprächen mit Freunden über die Qualität des Krankenhauses und die Arbeitsbedingungen. Eine gute Mitarbeiterbindung und damit auch Mitarbeiterzufriedenheit lässt Arbeitsprozesse wieder in Gang kommen. 

 

Durch unbesetzte Stellen können weniger Patienten aufgenommen werden. Dies bedeutet weniger Einnahmen, was im Fall von Intensivbetten z.B. besonders dramatisch ist, da größere Operationen nicht durchgeführt werden können, Operationssäale stehen still, Geräte werden nicht genutzt. Hier gilt es die Effizienz wieder zu steigern. 

 

In Anbetracht der Fortschritte in der Medizin auf der einen Seite und den zunehmend älteren und multimorbiden Patienten müssen Ärzte regelmäßig ethisch schwierige Entscheidungen treffen. Werden in einem Krankenhaus ethische Strukturen in Form eines klinischen Ethikkomitees geschaffen, haben Ärzte, Pflegepersonal und Angehörige Ansprechpartner, die bei Konflikten kontaktiert werden können. So steigt auch die Mitarbeiterzufriedenheit, wenn alle an der Behandlung beteiligten Mitarbeiter in Entscheidungen einbezogen werden. Durch Ethikvisiten und ethische Fallbesprechungen können Konflikte frühzeitig deeskaliert werden, Mitarbeiter entlastet und Angehörige beraten werden.

 

Wie kann ich Ihnen helfen?

 

Ich arbeite mit drei Schwerpunkten, egal, ob an größeren Institutionen oder in Praxen:

 

  • Schnittstellencoaching,

 

  • vermehrte Mitarbeiterbindung durch wertschätzende Führung und Personalentwicklungsmaßnahmen,

 

  • Ausrichtung der Arbeitsabläufe am Patientenwohl,

 

  • Team-Coaching,

 

  • Schnittstellen-Coaching,

 

  • Arbeitsplatzanalyse der Fachbereiche,

 

  • berufsgruppenübergreifende Kommunikationsschulung,

 

  • Ethikberatung der Mitarbeiter und Patienten,

 

  • Durchführung von ethischen Visiten und  ethischer Fallbesprechungen,

 

  • Unterstützung bei der Etablierung eines klinischen Ethikkomitees,

 

Dadurch werden Arbeitsabläufe effektiver und die Mitarbeiter- und Patientenzufriedenheit gesteigert. 

 

 

Folgende Auswirkungen sind zu erwarten: 

 

  • Verbesserung der externen und internen Kommunikation,

 

  • Qualitäts- und Effektivitätssteigerung durch verbesserte Arbeitsstrukturen

 

  • weniger Personalfluktuation

 

  • zufriedenere, engagierte Mitarbeiter

 

  • Etablierung von Ethikvisiten und ethischen Fallbesprechungen in der Einrichtung

 

Gerne kann hierzu ein Konzept vorgelegt werden. 

 

Kontakt:                                   

Tel: +49 173 9000 666         

Mail: ethikberatung@web.de