Angebot für Angehörige

 

 

Die emotionale Belastung von Ihnen, also Menschen, deren Angehörige schwer erkrankt sind, ist immens. Ihre Seele braucht eigentlich selbst Schutz, Sie können der  Fachsprache der Ärzte nicht nicht mehr verstehen und Überforderung und Ängste sind die Folge. Sie werden möglicherweise zu "schwierigen Angehörigen". Oft entsteht der Eindruck, dass Sie nun über Leben und Tod entscheiden zu müssten. Gedanken schwirren ungeordnet im Kopf.

 

Im Krankenhaus, insbesondere auf der Intensivstation müssen ethische Entscheidungen selten unter Druck gefällt werden. Meist ist Zeit für Beratung, um Klarheit zu schaffen und gut begründete Entscheidungen zu treffen. 

 

Auch im Altenheim oder anderen Pflegeeinrichtungen müssen ethische Entscheidungen getroffen werden. Hochbetagte Menschen, Demente, chronisch Kranke, Tumorpatienten stellen Ärzte, Angehörige und Pflegeheime immer wieder vor die Entscheidung, soll der Notarzt geholt werden, soll eine Antibiotikatherapie begonnen werden, kann bei Zustandsverschlechterung "nichts" getan werden? 

 

Wie kann ich Sie unterstützen?

 

  • Ich kann Sie zu den Gesprächen mit den Ärzten begleiten

 

  • Ich kann Sie bei der Ermittlung des Patientenwillens unterstützen 

 

  • Ich kann bei Konfliktgesprächen vermitteln

 

  • Ich kann über die notwendigen rechtlichen Schritte informieren

 

 

  • Ich berate nicht über medizinische Therapien

Kontakt:                                   

Tel: +49 173 9000 666         

Mail: ethikberatung@web.de